Ortplanung

"ran an die Themen! Bad Wiessee." = Bürgerliste ranBW Wir bieten hier min.

4 Wege HIER ins Bild einzusteigen:

1. Badepark und Jodschwefelbadehaus

2. Jodschwefelbad-Areal und Wandelhalle

3. Strüngmann-Areal mit Hufeisen-Hotel

4. Google-Earth Bad Wiessees

 

Wie alles begann...

Die Bürgerliste "ran an die Themen Bad Wiessee, kurz ranBW" hat es geschafft, mit Rolf Neresheimer als Bürgermeister-Kandidat ein Umdenken in Gang zu setzen. 43 % der 50 % wählenden Bürger Bad Wiessees wollten nicht den Weg von Hr. Höß, ein gigantisches Matteo Thun Kreuz, noch den Abriss des Badeparks. Die Zukunft unserer Gemeinde muss die Messlatte sein, nicht die Wirtschaftlichkeitsberechnungen einer Hotelberaterfirma..

 

Der langfriste Wohlstand unserer Gemeinde und nicht der querfinanzierte Hotelkomplex in 2. Reihe ist unser Ziel. Es bleibt zu hoffen, dass die Planer, zusammen mit Hr. von Angerer und den angekündigten Arbeitskreisen gute Ideen einsteuern können.

Die Summe der Köpfe, die für uns alle am Ort Aufgaben übernehmen sind unser Erfahrungsschatz....

Verwaltung und Bauhof, Bürger, TTT , Vermieter, Gewerbetreibende, Unternehmer, Investoren und Macher, Betreiber... Menschen, die den Ort, die Gemeinschaft vorRANbringen

gilt es zusammenzubringen. "An einen Tisch." Nachhaltige Konsens-Suche statt Partikular-Interessen-Vertretung.

Deshalb gilt es sich geschickt modern zu vernetzen und unser Mitbestimmungsrecht wieder wörtlicher zu nehmen.

 

 

Ortsplanung

Bad Wiessee

Welche Pläne führen unseren Ort in eine "Goldene Zukunft" - Welche Weichen werden jetzt gestellt?

 

Die Bürgerliste ranBW macht sich stark für den Erhalt und Ausbau des Badepark-Angebots in Verschmelzung mit dem Jodschwefel-Badehaus, eine nachhaltige Ortsplanung für die Umgestaltung des Ortes und plädiert für Transparenz bei der Bewertung der sich bietenden Lösungen. Folgende Hufeisen- Gestaltungsmöglichkeiten (Teg. Stimme) sind auf dem Ratstisch. Info von MMerkur vom 29.6.16...

Am 17.7.17 wird die neue Planung öffentlich vorgestellt.

 

Dieses Luftbild zeigt den Stand Aug 2010 ohne neue Häuser in der Drießenstrasse, ohne Solarthermie-Installation auf Hotel Askania, ohne Musikpavillion, Spielbank, Beach Club, ohne Seesteg aber noch mit Badepark, Spielarena, Jodschwefelbad, Haus Leitmayer, Haus des Gastes, Hotel Wittelsbach und Hotel Lederer. Hier wird in den nächsten Jahren SEHR sehr viel gebaut...

 

Der Erhalt von Badepark und Spielarena und den Tennishallen liegt mit (!) in den Händen der aktiven Bürgerinnen und Bürger Wiessees. Was die auf der Bürgerversammlung angekündigte Privatisierung des Badeparks angeht ist es wieder ruhig geworden. Es ist eher unwahrscheinlich einen Investor für den Badepark zu finden. Mit der Planung eines Jodschwefelbad-Badehauses neben dem Badepark gibt es auch für die Zukunft des Badeparks viele Alterantiven zu prüfen.

 

Eine B2 Radio-Dokumentation beleuchtet das Vorzeige-Gemeindeprojekt in Grosbardorf. 900 Seelengemeinde, die es geschafft haben GEMEINSAM (!) Großprojekte durchzuziehen und auszubauen.

 

"Wenn Bürger-Innen sich zusammentun und zupacken und investieren, tut sich was im Dorf."

leider ist dieser Podcast, weil zu lange her, nicht mehr online abrufbar sondern nur ein Textbeitrag oder via Mitschnitt-Service für 30 Euro als mp3

Nichts ist so mächtig wie eine

Idee, deren Zeit gekommen ist.

Die Seite lebt!

Bitte kommen Sie regelmässig zurück und besucht unere Facebookeite für Neuigkeiten!

ranBW verspricht

  • Sozialkompetente Politik
  • Professionelle und moderne Verwaltung
  • Offene Kommunikationsplattformen
  • Transparenz im und für den G-Rat
  • Faire Prüfung des Badeparks
  • Familienfreundliche Stadtplanung
  • Energiethemen ernst nehmen
  • Aktive Bürgerbeteiligung